Vorsorge­untersuchungen für Männer

Ziel der sogenannten Vorsorge ist die Früherkennung von Erkrankungen, um möglichst günstige Chancen auf Heilung zu haben. Statistisch gehen Männer seltener als Frauen zum Arzt, erst recht nicht zu vorsorglichen Kontrolluntersuchungen. Nicht einmal jeder fünfte Mann über 45 Jahre nimmt diese sogenannten Vorsorgeangebote wahr. Dabei sind schon ab einem Alter von 35 Jahren regelmäßige Kontrolluntersuchungen angezeigt.

Gehen Sie zum „Männer-TÜV“!

Als Autobesitzer sind Sie es gewohnt, regelmäßige Inspektionen an Ihrem Auto durchzuführen. Warum nicht auch bei Ihnen selbst? Also: Geben Sie sich einen Ruck für Ihre Gesundheit – Scham ist hier fehl am Platze. Und glauben Sie uns: Als erfahrene Ärztinnen und Ärzten ist uns nichts Menschliches fremd …

Gesetzlich Versicherte mit 45. Lebensjahren und mehr haben einen jährlichen Anspruch auf eine Männervorsorge. Einige private Krankenversicherungen bezahlen eine Männerkrebsvorsorge schon ab dem 20. Lebensjahr.

Unsere Leistungen umfassen:

  • Kontrolltests auf Blut im Stuhl und Erhebung des Lymphknotenstatus.
  • Untersuchung des Unterleibs:
    Nach dem Bronchialkarzinom (Lungenkrebs) sind der Darm und die Prostata die zweit- und dritthäufigste Tumorerkrankung bei Männern. Hierfür wird eine rektale Enddarm- und Prostatauntersuchung durchgeführt, das heißt sie werden über den Enddarm abgetastet.
  • Kassenpatienten mit mindestens 55. Lebensjahren haben zusätzlichen Anspruch auf eine Darmspiegelung als Vorsorgeleistung alle zehn Jahre.

Als zusätzliche Privatleistung nach GOÄ bieten wir an, den sogenannten PSA-Wert (Prostata Spezifisches Antigen) im Blut zu bestimmen. Ein erhöhter Wert kann auf einen Tumor hinweisen, der durch weitere Untersuchungen noch verifiziert werden muss. Andererseits kann es sein, dass zwar schon ein Tumor vorhanden ist, er aber nicht diagnostiziert wird, weil der PSA-Wert noch nicht eindeutig erhöht ist.

Für weitere Informationen und wenn Sie an einer unserer Vorsorgeuntersuchungen teilnehmen möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin, telefonisch oder in unserer Praxis.

Selbst ist der Mann ;-)

Hodenkrebs (Hoden Karzinom) ist bei jungen Männern zwischen 20 und 40 die häufigste Tumorerkrankung in diesem Alter. Da eine Vorsorgeuntersuchung nicht gezielt angeboten wird, sollten junge Herren ihre Hoden zur Prävention regelmäßig abtasten und bei Schwellungen oder auffälligen Verhärtungen umgehend einen Arzt aufsuchen.